Sonntag, 14. September 2014

Herbstquilt Sew Along - Die Stoffauswahl

Im zweiten Teil geht es also um die Stoffauswahl für den Herbstquilt bei dem von Marja Katz organisierten Herbstquilt Sew Along.

Bei meinem Projekt Nr. 1, dem Dekoquilt für das Schaufenster, habe ich mich jetzt doch für weiß entschieden, eine schöne, etwas festere Baumwoll-Leinen-Mischung mit leichter Struktur. Ich habe schon mal einen "Test-Block" genäht, um einen Eindruck zu bekommen und bin eigentlich sehr zufrieden.


Das fertige Quilt sollte dann aus ca. 120 solcher Blöcke bestehen und ich bin mir nicht sicher, ob ich das im Rahmen dieses Sew Alongs schaffen werde.

Schließlich gibt es ja noch Projekt Nr. 2. Die Kuscheldecke aus ausrangierten Herrenhemden für mein Sofa. Dafür habe ich mir die schönsten Hemden rausgesucht.


Dabei habe ich Hemden in grau, blau und beige bevorzugt. Die Decke wird nicht besonders farbenfroh, bis auf ein Fitzelchen rot, was mir aber sehr gut gefällt. Ganz oben auf dem Haufen liegt der Stoff, den ich für die Rückseite vorgesehen habe.
Ich habe mir an einigen Fernsehabenden auch schon die Mühe gemacht, die Hemden (24 Stück sind es) zu zerschneiden, d.h., von Kragen, Manschetten und Knopfleiste zu trennen, um die Stoffstücke dann mit dem Rollschneider in die passenden Streifen zu schneiden.

Die Ausbeute

Der Ausschuß

Da ich wenig Patchworkerfahren bin, habe ich keinen blassen Schimmer, ob meine Ausbeute für meine geplante Decke reicht. Ich dachte an 1,5 x 2,0m und bin eigentlich guter Dinge, das ich nicht auch noch mit anderen Stoffen ergänzen muss. Mehr weiß ich dann nach der Rollschneideaktion...


Kommentare:

  1. Hallo Nina,

    der erste Testblock sieht schon sehr gut aus. Aber 120 solcher Blöcke werden sicher arg anstrengend :)

    Aus alten Herrenhemden einen neuen Quilt zu fertigen ist eine gute Idee. Schöne Resteverwertung.

    Viele Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Mit 24 Hemden solltest du ziemlich weit kommen. Mein Hemdenquilt (http://marabunte.wordpress.com/2014/07/18/restedecke/) entstand aus acht verschiedenen Hemden, die allerdings alle nicht mehr komplett waren und misst ca. 1.50 x 1.40 m. Der rote Farbtupfer macht sich bestimmt gut.
    Der erste Block für den Dekoquilt gefällt mir ziemlich gut. Ich könnte mir auch vorstellen bei einigen Blöcken die Kreisumrandung mit rotem Garn zu arbeiten.Das er möglicherweise nicht im Rahmen des QuiltAlong fertig wird, heißt ja nicht, dass er nicht gut wird...
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Decke ist ja auch wunderschön geworden. Das wäre dann auch das passende Muster, um die Reste zu verwerten. Ich ahnte schon, dass es für mehr als eine Decke reicht. Vielleicht komme ich ja in den Patchworkflow und mache anschließend gleich noch eine für meine Schwester...

      Löschen
  3. Oh, mir gefallen beide Projekte sehr gut! Das erste ist natürlich sehr ambitioniert mit so vielen, detaillierten Blöcken. Aber es wirkt wunderbar mit der Stickerei und dem roten Knopf auf dem weißen Stoff. Wirklich toll!

    Die Kuscheldecke mit den ausrangierten Hemden ist auch eine geniale Idee. Würde bei uns gar nicht gehen, weil mein Mann nur Schwarz trägt ;) Aber bei Deiner Auswahl sind ein paar sehr schöne, gut zueinander passende Stoffe zusammen gekommen.

    Ich bin gespannt, wie es bei Dir weitergeht. Beide Projekte sehen sehr vielversprechend aus :)

    AntwortenLöschen