Dienstag, 29. Januar 2013

MMM am 30.01.2013

Heute und hier, mein erster Me Made Mittwoch. Ich habe mal ganz einfach angefangen, zum üben quasi. Ein Shirt aus der Burda 12/2012. Ein Heft zum Thema "Anlasskleidung". Ein Begriff, der mir bis jetzt fremd war.




Eigentlich ein Shirt aus "feinem Kreppsatin und Rippenstrickstoff für die Bündchen". Ich habe dafür ein Irgendetwas aus Viscose und unsere Ringelbündchen verwendet. Ein super einfacher Schnitt und wirklich schnell zu nähen.






Ich finde ja, dass es ein wenig aufträgt. Sieht auf den Bildern zumindest so aus. Angezogen fühle ich mich damit aber ganz gut. Nachteil ist, dass die beiden, von mir gewählten Stoffe nicht wirklich gut zusammenpassen. Der Bündchenstoff ist sehr fest und in dieser Ausführung und breite doch sehr schwer und der Viscoseanteil schön weich und leicht. Gerade an den Übergängen ist das schwierig und ich muss ständig darauf achten, dass das Bündchen an der richtige stelle sitzt. Hier mal sehr schön zu erkennen das Problem:


Ich werde das Shirt auf jeden Fall noch mal nähen, dann aber mit anderem Bündchenstoff oder vielleicht ganz aus Jersey. Wie gesagt, sehr schnell und einfach zu nähen und ausgesprochen angenehm zu tragen.

Zu der von der MMM-Crew gestellten Frage:

     Was bedeutet für euch der MMM?

  • Warum macht ihr beim MMM mit und verlinkt euren Beitrag? Was bekommt ihr dafür? Wie geht es euch - insbesondere in der Rückschau über Tage/Wochen/Monate - damit? 
  • Warum schaut ihr euch die Beiträge der Teilnehmerinnen an? 
  • Hat sich durch den MMM etwas bei euch verändert?
kann ich noch nicht viel sagen, da ich ja zum ersten Mal teilnehme. Allerdings habe ich schon in meinem letzten Post viel über meine Motivation gesagt.

Alle Teilnehmerinnen versammeln sich auf dem MMM-Blog. Viel Spaß beim stöbern!


Kommentare:

  1. Schick finde ich das Shirt schon, aber mir ist es auch schon passiert, dass ich Stoffe kombiniert habe, die dann doch nicht so richtig zusammengepasst haben - dann zieht man die Teile nicht so gern an. Aber fürs nächste Shirt weißt du ja jetzt, was du ändern möchtest.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Das Shirt steht dir nichtsdestotrotz super! Bei so einem Bündchen wäre ich sicher auch dauernd am zuppeln, aber dann nimmst du beim nächsten Mal einfach ein leichteres und nähst es vielleicht etwas weiter, dann müsste der Sitz doch super sein. Ich finde übrigens nicht, dass der Schnitt aufträgt!!

    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Hey Nina, das sieht an sich aber trotzdem toll aus. Deine "Kritikpunkte" kann ich aber in gewisser Weise nachvollziehen. Vielleicht wär auch ein bisschen mehr Farbe gut?
    Ich bin auf die nächste Variante aber schon mal sehr gespannt! Schön, das es mit dem Oberteil für dich endlich mal geklappt hat, ich müsste auch dringend mal wieder ran.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Da zeigt sich wieder der große Vorteil des MMM: im Heft hab ich den Schnitt überblättert - den hätte ich niemals in Erwägung gezogen. Und dann sieht man das Teil hier genäht und getragen und erkennt einen sehr brauchbaren Schnitt mit sehr schönen Proportionen, ein prima Kombiteil zu Röcken - und man bekommt sogar noch Tipps, wo die Schwierigkeiten bei Schnitt und Materialkombination liegen. Danke dafür!
    die beiden stoffe gefallen mir bei deiner Version übrigens sehr gut zusammen! Die Bündchen müsste man ja eigentlich auch aus normalem Jersey nähen können, dann ist die Materialdicke nicht so krass unterschiedlich. Ich merke mir den schnitt jedenfalls mal als unkompliziertes Oberteil vor...

    viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Anlasskleidung hab ich auch noch nie gehört. Der Schnitt ist toll und dein Shirt gefällt mir auch. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Das Modell im Heft hätte ich direkt mal wieder überblättert.
    Deine Variante jedoch finde ich sehr inspirierend. Sehr edel finde ich die langen "Manschetten".
    Viele Grüsse, Birgit

    AntwortenLöschen